Wandern und Erleben Allgäu e.V.

Wegen der aktuellen Corona-Situation fallen alle Vereinswanderungen bis auf Weiteres aus!

Termine:

  • Weiterbildung "Karte, Kompass, GPS" am 25.04.20 wird eventuell verschoben
  • Die Ausbildung zum DWV-Wanderführer® wird verschoben

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Euch. Bitte bleibt gesund und zuversichtlich!

Für alle, die sich auch weiterhin draußen bewegen wollen, ist der nachfolgende Tipp gedacht:

Wanderungen vor Ort

Ersatz für Vereinswanderungen

Liebe Vereinsmitglieder und Gäste,

auch wir vermissen die gemeinsamen Vereinswanderungen mit Euch. Glücklicherweise gibt es bei uns noch keine strikten Ausgangssperren wie in anderen Ländern. Das Spazierengehen mit dem Partner und den eigenen Kinder bleibt vorerst erlaubt, wenn man mit diesen zusammen wohnt.

Wenn Ihr mal neue Wege in Eurer Nähe sucht, könnt Ihr Euren Wohnort in die Suchmaske (links oben) eingeben und eine Auswahl treffen. Dann werden verschiedene Wandervorschläge mit Beschreibung angezeigt. Über den Filter könnt Ihr Eure Suche dann weiter einschränken z.B. nach Art, Länge und Dauer der Tour. Habt Ihr Euch für eine Tour entschieden, kann diese auf die dazugehörige Handy-App übertragen werden oder als Papierkarte ausgedruckt werden.

Probiert einfach mal etwas herum, am besten in einem neuen größeren Fenster.

Unser Motto: "aktiv unterwegs - Erlebnisse teilen - fit sein"

Jede(r) ist herzlich willkommen und darf bei uns mitwandern! Und wer öfter mitwandern und Vereins-Mitglied werden will, lädt sich einfach das Beitrittsformular herunter.

Wanderprogramm 2020

Das Allgäu neu entdecken ...

Zum 5-jährigen Vereinsjubiläum werden über 50 Touren angeboten, die von „leicht bis anspruchsvoll“ über das ganze Jahr und über das gesamte Allgäu verteilt stattfinden.

Ausgebildete DWV-Wanderführer® leiten die Touren und vermitteln unterwegs viel Wissenswertes.

Nähere Infos zu den Wanderungen gibt es im Wanderprogramm 2020.

... "Wir freuen uns auf Dich!" ...

Vereins-Nachrichten 2020

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Der perfekte Tag

8. März 2020: Schneeschuhtour bei Oberjoch (6/7 Km)

Wir starteten in zwei Gruppen auf unterschiedlich langen Routen. Als wir uns dennoch begegneten, wurden sofort Rufe laut: "Ich denke, das sollen die Langsamen sein!" und "Ich denke, das sollen die Schnellen sein!"

Es folgten viele Bachquerungen mit sehenswerten Stürzen in den tiefen und glitzernden Neuschnee. Auch die Aussicht auf die umliegenden Gipfel war grandios. Zum gemeinsamen Abschluss trafen wir uns in der Moorhütte zu Kaffee und Bier, Riesen-Currywurst und Kaiserschmarrn. Schön, dass heute fünf neue Mitwanderer dabei waren.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Der perfekte Tag

8. März 2020: Schneeschuhtour bei Oberjoch (6/7 Km)

Wir starteten in zwei Gruppen auf unterschiedlich langen Routen. Als wir uns dennoch begegneten, wurden sofort Rufe laut: "Ich denke, das sollen die Langsamen sein!" und "Ich denke, das sollen die Schnellen sein!"

Es folgten viele Bachquerungen mit sehenswerten Stürzen in den tiefen und glitzernden Neuschnee. Auch die Aussicht auf die umliegenden Gipfel war grandios. Zum gemeinsamen Abschluss trafen wir uns in der Moorhütte zu Kaffee und Bier, Riesen-Currywurst und Kaiserschmarrn. Schön, dass heute fünf neue Mitwanderer dabei waren.

Vereinsvorstand: Lucia Lohrer, Diethelm Döll, Monika Prinz, Carmen Ehrhardt, Ute Vogel, Gabi Hajek

Mitgliederversammlung

3. März 2020: Der Vorstand informiert in Niedersonthofen

Mit einem gemütlichen Kässpatzenessen begann die diesjährige Hauptversammlung. Nach Entlastung des Vorstandes standen auch Neuwahlen an. Es wurden Diethelm Döll als Vorsitzender und Lucia Lohrer als Kassierin im Amt bestätigt, Carmen Ehrhardt und Monika Prinz als Beisitzerinnen gewählt. Herzlichen Dank an den gesamten Vorstand für Euren Einsatz!

Anschließend erhielten acht Vereinsmitglieder das Deutsche Wanderabzeichen, weil sie im vergangenen Jahr mehr als 200 Vereinswander-km in ihrem Fitnesspass nachweisen konnten.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Auf Bärenjagd

28. Februar 2020: Schneeschuh-Tour bei Burgberg (8 Km)

Wer hätte das gedacht? Vor wenigen Tagen war noch alles grün, doch der Winter ist rechtzeitig zurückgekehrt. Auch zwei Kühe auf der Wiese staunten da nicht schlecht.

Nach einem Hinweis auf einen umherziehenden Bären und einem Schnellkurs im Schneeschuhwandern folgten wir bequem dem tief verschneiten Königssträßle.

Doch dann wurde es sportlich! Ein steiler Wiesenhang musste bezwungen werden, um im Bogen zurück zum Gasthof "Alpenblick" zu gelangen. Und tatsächlich hieß es plötzlich: "Schau här, ein Bär!"

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Wildnis spezial

23. Februar 2020: Wanderung bei Knottenried (11 Km)

Die geplante Schneeschuhtour wurde ganz flexibel durch eine Wanderung ersetzt, denn an Schnee mangelt es zur Zeit überall! Dafür gab es heute Sturm, umgestürzte Bäume, Schlammlöcher, steile Tobel, nasse Wiesen und "Fress-Pausen" im Überfluss. Auf einem Streifzug zwischen Knottenried, Gopprechts und Rieggis durchquerten wir die abgelegene Wildnis oberhalb des Niedersonthofner Sees.

Das angekündigte "Gasthaus Rustical" war im Internet und auf Karten nicht zu finden, aber gleich hinter dem Parkplatz war es plötzlich da; zur Überraschung aller.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Über dem Alpsee

14. Februar 2020: Schneeschuh-Tour bei Missen (9 Km)

Nicht jedes Navi weiß, wo Missen ist. Doch nachdem diese Frage geklärt war, startete eine Handvoll unerschrockener Abenteurer in die Wildnis rund um das Stixner Joch. Über Bäche und durch Tobel zogen wir unsere Spur durch den frisch gefallenen Schnee. Die Siedelalpe und die Pfarralpe haben im Winter leider geschlossen, aber die Jugetalpe erwies sich mal wieder als Geheimtipp zum Aufwärmen und Einkehren. "Schlachtplatte" oder Kirschkuchen? Da fiel jedem die Entscheidung leicht und mit vollem Bauch schafften wir locker den Rückweg. Der Winter ist noch nicht vorbei! Da geht noch 'was!

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Im Himmelreich

9. Februar 2020: Schneeschuh-Tour bei Pfronten (10 Km)

Bei strahlend blauem Himmel marschierten wir frohen Mutes mit unseren "neuen Schneeschuhen" von Pfronten-Heitlern rund um den Kienberg. Vorbei an alten Wiesenstadeln führte uns Manuela durch den Bergwald über´s Himmelreich zur Bärenmoosalm. Bei 22 C genossen wir auf der Terrasse das Bergpanorama, unseren Proviant sowie die "Beeren-Bären". Frisch gestärkt ging es zum gemütlichen Einkehrschwung in die Fallmühle. Nach gutem Essen und nettem Hoigarten traten wir die Rückfahrt an.

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Saisonstart 2020

31. Januar 2020: Wanderung bei Diepolz (6 Km)

Endlich ist die Winterpause vorbei, doch bei frühlingshaften Temperaturen konnten wir die Schneeschuhe gleich im Auto lassen. So starteten wir auf grünen Wiesen, aber weiter oben versanken wir bis zu den Knien im Schnee. Die Sonne kam heraus und vom Hauchenbergturm hatten wir einen tollen Rundumblick.

Wieder zurück in Diepolz wurden wir im "Drei-Käse-Hoch" sehr freundlich empfangen und mit liebevoll zubereitetem Essen verwöhnt. Was für ein schöner Auftakt in die neue Wandersaison ...

Frühere Nachrichten aus: 2019 I 2018 Ι 2017 Ι 2016 Ι 2015