Wandern und Erleben Allgäu e.V.

ist seit 2021 klimaneutral*

Unser Motto: "aktiv unterwegs - Erlebnisse teilen - fit sein"

Jede(r) ist herzlich willkommen und darf bei uns mitwandern! Und wer öfter mitwandern und Vereins-Mitglied werden will, kann einfach online das Antragsformular ausfüllen.

Wanderprogramm 2023: Das Allgäu neu entdecken ...

Es sind 116 Touren geplant, die für Jung&Alt von „leicht bis anspruchsvoll“ über das ganze Jahr und über das gesamte Allgäu verteilt stattfinden. 

29 ausgebildete DWV-Wanderführer/innen® leiten diese abwechslungsreichen Touren und vermitteln unterwegs viel Wissenswertes. Und viel gelacht wird bei uns auch 😀.

"Sei dabei - wir freuen uns auf Dich!" ...

Grünten-Winter-Expedition

03.02.23: Schneeschuhtour bei Wertach (12 km)

Unsere Ausweichtour vom Parkplatz „Großer Wald“ führte uns bei besten Schneeschuhbedingungen über die Alpe Vordere Kölle zur Grüntenhütte. Der Wind blies uns zwar ab und an kräftig um die Ohren, aber die meiste Zeit konnten wir windgeschützt eintauchen in diese herrliche Winterlandschaft. Wir setzten die ersten Spuren an diesem wider Erwarten sogar zeitweise sonnigen Tag und bis zu unserer Einkehr auf der Neumayrhütte begegneten wir niemandem. 

Die gute Stimmung aus der warmen Stube begleitete uns auf dem restlichen Weg zurück zum Ausgangspunkt. Ein perfekter Schneeschuhtag – da waren wir uns einig.

Sei kein Stoffel!

29.01.23: Schneeschuhwanderung bei Niedersonthofen (7 km)

Die erste Schneeschuhtour des Jahres führte uns heute auf den Stoffelberg hoch über dem Niedersonthofener See. Passend dazu wurde heute der "Stoffel des Tages" gesucht. Die Bäume waren mit einer dicken Schicht Rauhreif überzogen und sorgten so vor strahlend blauem Winterhimmel für eine tolle Kulisse. 

Nachdem wir Rieggis erreichten, gab es die ersten zaghaften Nominierungen für den WuE-Stoffelorden, denn eigentlich gibt es bei uns kaum Stoffel! Es folgten kurze "Bewerbungsreden" und die feierliche Übergabe der seltenen Auszeichnung an die "glückliche Gewinnerin" als Erinnerung an einen schönen gemeinsamen Tag. 

Im Gasthaus "Alpenblick" beendeten wir die Tour mit einer gemütlichen Einkehr.

Durch den Winter ins Café

21.01.23: Wanderung bei Eglofs (14 km)

Für Schneeschuhe reichte es noch nicht. Dennoch war es ein märchenhafter Winterwald mit teils kräftiges Schneetreiben auf den Höhen, durch die unsere heutige Tour führte. Wir starteten am Moorbad bei Eglofs, stiegen durch den Osterwald ins Argental, machten Pause in Maleichen, wechselten die Flussseite, um über das Tal der Rebellen im Café in Eglofs anzukommen. 

Dabei erfuhren wir die Geschichte der Rebellen und bestaunten den Flug der Milane über unseren Köpfen. Mit roten Wangen, gut gestärkt vom "Himmlischen" Kuchen und glücklich über eine weitere schöne Winterwanderung kehrten wir zum Parkplatz zurück. 

Aller Anfang ist schön!

15.01.23: Wanderung bei Gunzesried (6 km)

Wegen der geringen Schneelage machten wir uns ohne Schneeschuhe auf den Weg zur Jahresauftaktwanderung. Erst war es noch trocken, bevor wir uns im Regen bis zur Alpe Mittelberg hochkämpften. Während unserer Brotzeit im trockenen, windgeschützten Unterstand staunten wir nicht schlecht, als der Regen in Schnee überging. Ab jetzt war die Wanderung wirklich 'Winter Pur'. 

Im Abstieg zu Buhls Alpe wurde der Schneefall immer stärker. Zur Einkehr bei der sympathischen Wirtin genossen wir deren Allgäuer Küche mit Panoramablick auf das winterliche Schneegestöber. Zum Ende dieser schönen Tour mussten wir zwar nochmal in unsere nassen Klamotten steigen - aber es war nur für den kurzen Weg zum Parkplatz mit der Aussicht auf ein heißes Bad zuhause.      

Erster Schnee - letzte Tour

27.11.22: Wanderung bei Diepolz (10 km)

Gleich zu Beginn der Wanderung verwöhnte uns Charlotte mit ihrem Schokokuchen. Beim Aufstieg auf den Hauchenberg-Grat wurde ein Schneemann gebaut und der "Wanderpokal der Matsch-Challenge" an den Nächsten weiter gereicht. 

Im "3-Käsehoch" verteilte Karin selbstgebackene Plätzchen/Leible und Ute und Gabi trugen Weihnachtsgedichte der besonderen Art vor. Manuela, Monika und Charlotte waren 2022 bei 83 Vereins-Wanderungen die aktivsten Mitglieder mit jeweils über 500 Km. 

Als Symbol für den Start mit Schneeschuh-Wanderungen und ein ersehntes Wiedersehen mit Herzlichkeit und Humor hat Ute hat Herzen und Schneeflocken für uns gehäkelt. Herzlichen Dank an Alle für diesen schönen gemeinsamen Jahresabschluss!

Mystische Runde

26.11.22: Wanderung bei Kimratshofen (12 km)

Über feuchte Wiesen ging es fröhlich Richtung Gschnaidt und bald erreichten wir den Wald der stillen Kreuze - Hunderte von Grabkreuzen. Es wurde sehr ruhig und besinnlich in der Gruppe. Wir erfuhren noch etwas über einen Mönch, der als Erimit hier auf dieser Anhöhe lebte, zum Wallfahrtort wurde und der lange Weg bis zur Errichtung der Gschnaidter Kapelle. 

Es ging weiter über einen Kreuzweg hinunter zur Heilquelle und weiter zum Gasthaus Kreuz zum köstlichen Kässspatzenessen. Mit Schellenklang kündigte sich auch noch der Nikolaus an und hatte viele warme Worte für die Wandergruppe übrig. 

Ganz lieben Dank an unsere Wanderführerin Gudi. Diesen ganz besonderen Tag werden wir so schnell nicht vergessen!

Frühere Nachrichten aus:  2022 I 2021 I 2020 I 2019 I 2018 Ι 2017 Ι 2016 Ι 2015